Aktuelles aus dem Netzwerk Mobilität Niedersachsen

Hameln-Pyrmont erhält sieben Mercedes-Hybridbusse

Ein im Stadtverkehr um mehr als zehn Prozent reduzierter Kraftstoffverbrauch gab den Ausschlag für die Beschaffung von sieben Citaro C2 Compact-Hybrid-Bussen, die für einen noch umweltfreundlicheren Öffentlichen Personennahverkehr in der Rattenfängerstadt sorgen. Die sieben eingesetzten Busse werden dank des Hybrid-Modules während ihrer Dienstzeit über 200.000 Liter Kraftstoff einsparen. Damit tragen sie zu einer Minderung der Schadstoffemissionswerte bei und unterstützen so die Vorgaben des Luftreinhalteplans der Stadt Hameln. Das Auftragsvolumen für die Fahrzeuge beträgt 2,2 Millionen Euro und wird mit rund 820.000 Euro durch die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen gefördert.

Die sieben Compact-Hybridbusse sowie ein konventioneller Gelenkbus werden Ende September offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt und anschließend in den Linienbetrieb gehen.

Quelle: Die Öffis – Nahverkehr Hameln-Pyrmont

Lesen Sie mehr

Erfolgreiche Fachtagung „ÖPNV innovativ kombiniert“ in Hildesheim

Erfolgreiche Fachtagung „ÖPNV innovativ kombiniert“ in Hildesheim

Im Fokus der Fachtagung am 20.8.2018 im Roemer- und Pelizaeus Museum in Hildesheim stand die oft schwierige Arbeitsplatzerreichbarkeit durch den öffentlichen Personennahverkehr im ländlichen Raum und der damit verbundene Arbeitskräftemangel. Vorgestellt wurden Möglichkeiten und Konzepte, diesem Trend entgegenzuwirken und ländliche Regionen als Arbeits- und Wohnort durch bedarfsgerechte Mobilitätsangebote attraktiver zu gestalten. In Fachvorträgen wurden Herausforderungen dargestellt, Handlungsempfehlungen skizziert und abschließend in einer Podiumsdiskussion mit rund 80 Gästen diskutiert.

Lesen Sie mehr

Carsharing-Angebot im Umland wächst: Zuschlag für Deutsche Bahn Connect

In wenigen Monaten wird ein neues Carsharing-Angebot in Burgwedel, Gehrden, Springe und Neustadt am Rübenberge verfügbar sein. Neben der Region Hannover und den vier Kommunen beteiligt sich die Klinikum Region Hannover Service-Gesellschaft mbH an dem Projekt. Neben den bereits beteiligten können weitere Regionskommunen dem Rahmenvertrag bei Interesse beitreten und in das Projekt einsteigen. Nachdem der Anbieter Deutsche Bahn Connect in einer europaweiten Ausschreibung den Zuschlag erhalten hat, werden die insgesamt 13 Carsharing-Fahrzeuge des „Flinkster“-Netzwerks voraussichtlich ab dem Frühjahr 2019 an acht Standorten in den vier beteiligten Städten bereitstehen.

Flinkster ist das flächengrößte Carsharing-Netzwerk in Deutschland, das die Deutsche Bahn Connect mit rund 30 Partnern betreibt. Rund 4.000 Fahrzeuge stehen deutschlandweit in rund 400 Städten an 2.500 Stationen zur Verfügung.

Quelle: Region Hannover

Lesen Sie mehr

Fachtagung „ÖPNV innovativ kombiniert“: Mobilität im ländlichen Raum als entscheidender Faktor gegen den Arbeitskräftemangel

Am 20.8.2018 fand im Roemer- und Pelizaeus-Museum in Hildesheim die Fachtagung „ÖPNV innovativ kombiniert“ statt. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen die oft schwierige Arbeitsplatzerreichbarkeit durch den öffentlichen Personennahverkehr im ländlichen Raum und der damit verbundene Arbeitskräftemangel. Vorgestellt wurden Möglichkeiten und Konzepte, diesem Trend entgegenzuwirken und ländliche Regionen als Arbeits- und Wohnort durch bedarfsgerechte Mobilitätsangebote attraktiver zu gestalten. In Fachvorträgen wurden Herausforderungen dargestellt, Handlungsempfehlungen skizziert und abschließend in einer Podiumsdiskussion mit rund achtzig Gästen diskutiert.

Quelle: Amt für regionale Landesentwicklung Leine-Weser

Lesen Sie mehr

Gestiegene Nachfrage nach "Umweltbonus"

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle verzeichnete im Juli 2018 genau 4.310 Umweltbonus-Anträge. Bis zum Stichtag 31. Juli 2018 sind bei der Behörde insgesamt 70.339 Anträge für die Kaufprämie eingegangen. Diese sind unterteilt in 41.531 Anträge für rein Batterie-elektrische Fahrzeuge, 28.791 für Plug-in-Hybride und 17 für Brennstoffzellen-Fahrzeuge. 

Allein in Niedersachsen wurden insgesamt 6.216 Anträge eingereicht, davon 3.337 für rein Batterie-elektrische Fahrzeuge, 2.877 für Plug-in-Hybride und 2 für Brennstoffzellen-Fahrzeuge. 

Quelle: Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle

Lesen Sie mehr